Weltweit einzigartig: Der Forsthof Annweiler

Der neue Forsthof Annweiler soll auf dem rund 5.800 m2 großen Gelände im Gewerbegebiet „In den Bruchwiesen“ neu errichtet werden.

Zielsetzungen sind, ein nachhaltiges Gebäude für den zentralen Forstbetrieb zu bauen, die Pfalz als Holzbauregion im grenzüberschreitenden Biosphärenreservat Pfälzerwald zu etablieren und ein Referenzobjekt in Holzbauweise zu realisieren, das mit seinem innovativen und nachhaltigen Konzept einen wesentlichen Beitrag zur Entstehung eines funktionierenden Holzclusters in der Großregion leistet. Zudem soll der grenzüberschreitende Erfahrungsaustausch in der Großregion gefördert werden.

http://www.trifelsnatur.de/fileadmin/user_upload/trifelsnatur/aktuelles/Perspektive_1.jpg

Der Forsthof Annweiler wird in innovativer Holzbauweise und mit einem ausgereiften Energiekonzept, basierend auf Erneuerbaren Energien, erstellt. Das Besondere und vermutlich weltweit einmalige ist, dass Edelkastanienholz als konstruktiv tragendes Holz in einem Gebäude mit großer Spannweite verwendet wird und eine spezielle Binderkonstruktion zum Einsatz kommt.

Forsthof Annweiler ist ein Pilotprojekt von GReENEFF

GReENEFF ist ein INTERREG-Projekt im Programmbereich INTERREG V A Großregion. Das Programm heißt offiziell „europäisch territoriale Zusammenarbeit“. Es fördert seit mehr als 20 Jahren die grenzüberschreitende Kooperationen zwischen lokalen und regionalen Akteuren. Das INTERREG-Programm wird aus dem „Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung“ (EFRE) gefördert.
Ziel von GReENEFF ist es, ein grenzüberschreitendes Netzwerk im Bereich Ökoquartiere und sozialer Wohnungsbau mit hohen Energieeffizienz-Standards aufzubauen. Die Teilnehmer*innen wollen voneinander lernen und nach Möglichkeit reproduzierbare Erfahrungen sammeln.
In der ersten Projektphase wurde ein grenzüberschreitender Kriterienkatalog für hocheffiziente energetische Sanierungen und Neubauvorhaben erstellt.
In der zweiten Projektphase steht die Entwicklung, Förderung und fachliche Begleitung von Pilotprojekten im Vordergrund.

Der Neubau des Forsthofs Annweiler ist eines der Pilotprojekte im Rahmen von GReENEFF und wird mit Mitteln aus dem INTERREG-Programm finanziell gefördert.

Holz ist ein wirksamer Kohlenstoff-Speicher

Klima- und Ressourcenschutz sind wichtige Inhalte der nationalen Nachhaltigkeitsstrategie und des Landesklimaschutzgesetzes Rheinland-Pfalz.
Deshalb ist es ein wichtiges Ziel von nachhaltigem Bauen die Gebäudequalität zu erhöhen, sodass der Verbrauch von Energie und Ressourcen minimiert und der CO2-Ausstoß verringert wird.
Mit Blick auf die angestrebten Klimaschutzziele spielt Holz eine wichtige Rolle – als nachwachsender Rohstoff, wirksamer Kohlenstoff-Speicher und wiederverwertbarer und energieeffizienter Bau- und Werkstoff.
Jeder verbrauchte Kubikmeter Holz leistet einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz. Wird das Holz verbraucht, bleibt das CO2 in Form von Kohlenstoff gebunden. Der Wald ist daher ein CO2-Senker.
Der Klimawandel erfordert auch im Wald neue Strategien. Die Edelkastanie ist ein Klimawandelbaum. In der Region Annweiler ist rund ein Drittel des deutschen Kastanienholzaufkommens zu finden.
Mit Holz funktioniert die Wertschöpfungskette: Die Bezugswege für Holz sind in Rheinland-Pfalz kurz und die energetisch wenig aufwendige Verarbeitung sorgt insgesamt für einen geringeren Energieaufwand.

Der Forsthof Annweiler verbindet in modellhafter Weise Ressourcen- und Energieeffizienz!

Hier geht es zur Trifelsruhe – Die Naturbegräbnisstätte in der Pfalz